Suche
  • Stefanie

5 praktische Tipps für den Start in die Online-Behandlung

Aktualisiert: Aug 9

Deine Praxis ist geschlossen oder weniger Patienten besuchen Dich aufgrund der aktuellen Situation? Aber gerade jetzt brauchen Dich Deine Patienten? Wir geben Dir 5 praktische Tipps an die Hand, wie Du mit Deiner Online-Behandlung als Heilpraktiker für Psychotherpie oder Coach startest.


Jetzt ist der Moment gekommen Deine Praxis online aufzurüsten. Bestimmt hast Du Bedenken gegenüber der Online-Behandlung, denn schließlich ersetzt nichts den persönlichen Kontakt mit Deinen Patienten. Ohne Zweifel kannst Du Deinen Patienten mit all Deinen Sinnen im persönlichen Gespräch am besten wahrnehmen und sein Problem gesamtheitlich verstehen. Kann Dich Dein Patient jedoch nicht aufsuchen, ist die Online-Behandlung eine gute und die einzige Alternative.



Vorteile der Online-Behandlung

Welche Vorteile hat es für Dich als Heilpraktiker für Psychotherapie oder Coach Deine Patienten online zu bahandeln? In Zeiten wie diesen liegt der wichtigste Grund auf der Hand: Du bist für sie da, wenn sie Dich nicht persönlich aufgrund von Ausgangsbeschränkungen besuchen können. Wahrscheinlich leiden gerade in Zeiten einer weltweiten Pandemie viele Deiner Patienten mehr denn je unter Zukunftsängsten, Depressionen oder sozialer Isolation. Durch die Online-Behandlung stellst Du sicher, dass Du für Deine Patienten auch in diesen ungewöhnlichen und schwierigen Zeiten da bist. Deine neue Verfügbarkeit ist ein großer Vorteil für Deine Patienten.


Kommen wir zum nächsten Vorteil: Du erhältst Einblicke in das Leben Deines Patientens, die Du unter gewohnten Umständen niemals erhalten würdest. Da das Gespräch höchstwahrscheinlich bei Deinen Patienten zuhause stattfindet, siehst Du, wie Dein Patient lebt. Vielleicht stellt er Dir ja spontan seinen Hund vor oder zeigt Dir stolz sein letztes Gartenprojekt über das ihr in der letzten Therapiestunden gesprochen hattet.


Bedenke auch, dass sich Deine Patienten in vertrauter Umgebung oftmals viel besser entspannen können als in einem neutralen Raum wie in Deiner Praxis.


Fernbehaldungsverbot für Psychologische Psychotherapeuten und Heilpraktiker für Psychotherapie


Bezüglich des Fernbehandlungsgebot gibt es momentan gewisse Ausnahmeregeln. So wurden die Einschränkungen des Fernbehandlungsverbotes weitgehend in Zeiten der weltweiten Pandemie aufgehoben.


Übrigens wurde das Verbot bereits im Mai 2018 etwas gelockert und ermöglicht schon seitdem unter gewissen Voraussetzungen vereinzelt Videosprechstunden für Psychologische Psychotherapeuten.


5 praktische Tipps für den Start Deiner Online-Behandlung:

1. Ausrüstung


Lege Dir eine professionelle Ausrüstung für die Online-Behandlung zu. Dazu gehört: ein Headset, eine externe Kamera und ein Mikrophone. Ein Headset solltest Du auf jeden Fall verwenden, möglichst kein bluetoothbasiertes, da das störungsanfälliger ist. Durch die Nutzung eines Headsets wirkt Deine Stimme näher und vertrauter, was sich positiv auf das Gespräch mit Deinem Patienten auswirkt. Denke bitte immer daran: Der Ton macht die Musik. Dieser sollte also verdammt gut sein.



2. Online-Behandlung


Gesetzlich bist Du als Psychologische Psychotherapeuten und Heilpraktiker für Psychotherapie verpflichtet auf einen Anbieter zurückzugreifen, der die Übertragung Ende-zu-Ende verschlüsselt und das Gespräch nicht aufnimmt. Eine schöne Zusammenstellung über zertifizierte Anbieter findest Du bei der Kassenärztlichen Bundesvereinigung.


Interessant zu wissen: In der derzeitigen Pandemie werben viele Anbieter mit reduzierten und kostenfreien Gebühren, die Dir den Start in die Online-Behandlung gerade jetzt erleichtern.


Als Coach kannst Du auch auf kostenlose Anbieter wie Zoom zurückgreifen. Das Interessante an Zoom ist auch, dass Du gemeinsam mit Deinen Klienten an Dokumenten arbeiten kannst, was im Coaching besonders vorteilhaft ist.


Aus datenschutzrechtlichen Gründen wird von Diensten wie WhatsApp, FaceTime oder Skype abgeraten.



3. Deine Umgebung


Bitte achte auf Deinen Hintergrund. Dein Patient soll nicht abgelenkt werden, wenn er mit Dir redet. Achte vor allem darauf keine fragwürdigen Gegenstände in der Sichtweite Deines Patientens anzubringen, sonst wird seine Konzentration leicht abgelenkt.


Eine andere Möglichkeit ist die Anschaffung eines Greenscreens. Mit einem Greenscreen kannst Du Deinen Hintergrund am Computer beliebig ändern. Das eignet sich besonders im Coaching oder in der Hypnose, denn so kannst Du Deinen Patienten leichter in eine bestimmte Stimmung versetzen (ich denke hier beispielsweise an ein Strandmotiv für eine Entspannungsübung).


Deine Beleuchtung ist ebenfalls sehr wichtig. Achte darauf, dass das Licht von vorne kommt und nicht von hinten oder einseitig.



4. Ankündigung


Hast Du im Rahmen der Datenschutzrichtlinien bereits die Erlaubnis Deiner Patienten eingeholt, sie per Emails kontaktieren zu dürfen, kannst Du beispielsweise über das Programm Mailchimp kolletiv an all Deine Patienten eine E-Mail schicken mit den wichtigsten Infos zu Deiner neuen Leistung. Besonders hervorzuheben ist, dass Du bei der kostenlosen Version von Mailchimp bereits bis zu 10.000 E-Mails in Monat verschicken kannst an insgesamt 2.000 Kontakte. Das sollte für Deine Bedürfnisse als Heilpraktiker für Psychotherapie oder Coach ausreichen.


Dein neues Angebot musst Du natürlich auch auf Deinen Social Media Kanälen posten. Um mehr Reichweite zu gewinnen, kannst Du diese Posts in Deiner Region oder speziell für Deine Zielgruppe gezielt bewerben.


Trotz Heilmittelwerbegesetz kannst Du Deine neue Leistung, die Online-Behandlung bzw. Fernbehandlung, auch an potentielle neue Patienten ankündigen. Achte aber darauf, dass Du kein Heilversprechen ankündigen darfst. Werbe am besten für ein Online-Vorgespräch. In diesem Gespräch geht es darum, ob sich der Patient und Du vorstellen könnt, miteinander online zu arbeiten und die Rahmenbedingungen werden festgesteckt.



5. Website


Deine Praxis ist durch bisher durch Mundpropaganda gewachsen und Du besitzt noch keine Website? Für diesen Fall empfehle ich Dir den Website-Baukausten Wix und meinen Blogbeitrag: Eigene Website – einfach, schnell und günstig.


Hast Du weitere Fragen zu Deinem Start in die Online-Behandlung? Ich freue mich auf Deine Nachricht.


#onlinebehandlung #onlineberatung

15 Ansichten

Copyright © 2020 Bradford Goerss                                                                     E-Mail                                                                                        Impressum           Datenschutz